Brand in Keller unter Großmetzgerei

Eichenau - Der Keller eines Mehrfamilienhauses in der Eichenauer Hauptstraße ist in Flammen gestanden. Offenbar bracht das Feuer in einem Raum aus, in dem Trockner und Waschmaschinen stehen.

Kellerbrand Hauptstr.

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Eichenau hat am Sonntagnachmittag gegen 13.10 Uhr einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. In dem Gebäude befinden sich im Erdgeschoss eine Großmetzgerei und eine Bäckerei. Verletzt wurde niemand. 

Das Feuer brach in der Waschküche aus. Die Polizei vermutet, dass ein defekter Wäschetrockner den Brand auslöste. Der Raum, in dem sich mehrere Waschmaschinen und Trockner stehen, brannte vollständig aus. Daneben befindet sich im Untergeschoss eine Tiefgarage sowie Abstellkammern. 

Ein Feuerwehrmann aus Eichenau, der privat an der Hauptstraße spazieren war, setzte den Notruf ab. Er bemerkte, dass es aus den Kellerfenstern rauchte. Anschließend warnte er die Bewohner des Hauses, die alle das Gebäude verlassen konnten, bevor die Feuerwehr eintraf. Während der Löscharbeiten hielten sich einige im benachbarten China-Restaurant auf. 

 

Wie Feuerwehr-Kommandant Christian Weber berichtet, konnten die Einsatzkräfte das Feuer schnell löschen. Vorsorglich fuhren sie eine Drehleiter aus. Doch die Bewohner aus den oberen Stockwerken konnten ihre Wohnungen über das Treppenhaus verlassen. Nach den Löscharbeiten konnten sie zurück in ihre Wohnungen. 

Die Polizei geht von einem Schaden in der Höhe von 150 000 Euro aus. Betroffen ist insbesondere der Keller. Die Geschäfte im Erdgeschoss wurden durch die massive Rauchentwicklung und Stromausfälle ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Die dürften vorerst geschlossen bleiben. 

Neben der Eichenauer Feuerwehr waren die Feuerwehr Puchheim-Bahnhof, die Kreisbrandinspektion und die Polizei im Einsatz.

 

Text: Fürstenfeldbrucker Tagblatt

drucken nach oben