Rettungs- und Sicherungsgeräte

Sprungretter:

 

Rettungsgerät, das das altbekannte Sprungtuch ablöst und wesentliche Vorteile hat: Aufbau durch 2 statt 16 Feuerwehrmänner und wesentlich höhere Sicherheit für Einsatzkräfte und zu rettende Personen. Das Gerät richtet sich mit Druckluft in einer pneumatischen Tragstruktur in kürzester Zeit selbst auf.

 

Fahrzeug: HLF 20/16

Grossansicht in neuem Fenster: Sprungretter

Schaufeltrage

 

zur schonenden Stabilisierung von Notfallpatienten auch in schwierigen Ausgangslagen, z.B. in verunfallten Fahrzeugen

 

Fahrzeug: HLF 20/16

Grossansicht in neuem Fenster: Schaufeltrage

Korbtragen

 

zum geschützten Transport von Notfallpatienten z.B. in unwegsamem Gelände oder auch in der Höhenrettung mit Rollgliss

 

Fahrzeug: LF 16/12, DLK 23/12

Grossansicht in neuem Fenster: Korbtragen

Krankentragenhalterung

 

zum sicheren Transport von Krankentragen über den Korb der Drehleiter, z.B. zur schonenden Verlagerung von Notfallpatienten unter Vermeidung enger Treppenhäuser.

 

Fahrzeug: DLK 23/12

Grossansicht in neuem Fenster: Krankentragenhalterung

Rollgliss

 

Gerät zum Abseilen von Personen zur Rettung aus Höhen oder Tiefen. Hier gezeigt im Zusammenhang mit der Abseilen einer Schleifkorbtrage. Ein Feuerwehrmann begleitet hierbei einen verletzen in der Trage.

 

Fahrzeug: DLK 23/12

Grossansicht in neuem Fenster: Rollgliss

Höhenrettungsgerät

 

zur Sicherung bei absturzgefährdeten Arbeiten. Umfasst verschiedene Leinen, Gurte und Sicherungssysteme, die in einem Rucksack zusammengefasst sind.

 

Fahrzeug: HLF 20/16

Grossansicht in neuem Fenster: Höhenrettungsgerät

Eisrettungsschlitten

 

zur Rettung von im Eis eingebrochenen Personen. Eingesetzt mit spezieller Kälteschutzkleidung für die Retter.

 

Fahrzeug: LF 16/12

Grossansicht in neuem Fenster: Eisrettungsschlitten

Rettungsrucksack

 

auf allen Fahrzeugen zur Erstversorgung von Notfallpatienten: z.B. mit Beatmungsgerät, Oxlator, Sekretsauger, Stiff-Necks zur Halswirbelsäulenstabilisierung, Infusionen

Grossansicht in neuem Fenster: Rettungsrucksack innen

Automatischer Externer Defibrillator AED

 

zur Bekämpfung von Herzkammerflimmern im Rahmen der Erstversorgung von Notfallpatienten

 

Fahrzeug: HLF 20/16

Grossansicht in neuem Fenster: Automatischer Externer Defibrillator AED

drucken nach oben